Ratgeber


Fett­stoff­wech­sel­stö­run­gen

Bei Fettstoffwechselstörungen liegen die Blutfettwerte außerhalb der Normbereiche. Meist verursacht ein erhöhter Blutfettspiegel (Hyperlipidämie, Hypercholesterinämie) andere Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Die Störungen können angeboren sein (genetische Veranlagung) oder auf eine ungünstige Lebensweise hindeuten. Der Früherkennung kommt im Rahmen der Prävention schwerer Gefäß- oder Organerkrankungen eine besondere Bedeutung zu...

weiterlesen...

Auto­im­mun­erkran­kun­gen

Autoimmunerkrankungen sind chronisch entzündliche Erkrankungen bei denen das Immunsystem fehlgeleitet wird, so dass die Entzündungsreaktionen gegen Bestandteile des eigenen Körpers gerichtet sind. Bei organspezifischen Autoimmunerkrankungen ist jeweils ein bestimmtes Organ betroffen, bei systemischen Autoimmunerkrankungen attackiert das Immunsystem den ganzen Körper meist in verschiedenen Organsystemen. In unserer Praxis setzen wir moderne Untersuchungstechniken ein und richten unsere Therapieempfehlungen nach nationalen und internationalen Standards...

weiterlesen...

Durch­blu­tungs­stö­run­gen als Risi­ko für Kata­rakt & Glaukom

Obwohl die Bezeichnungen „Grauer Star“ (Katarakt) und „Grüner Star“ (Glaukom) sehr dicht beieinander liegen, beschreiben sie jeweils zwei Gruppen von Augenerkrankungen, die sich grundlegend voneinander unterscheiden. Das Älterwerden ist jeweils der größte Risikofaktor. Andere Risiken in diesem Zusammenhang sind Rauchen, Vitaminmangel und Durchblutungsstörungen...

weiterlesen...

Feuch­te Maku­la­de­ge­ne­ra­ti­on. Eine Gefahr für das Augenlicht

Flüssigkeitsansammlungen in und unter der Netzhaut können zur Zerstörung von Sehzellen führen. Wichtig ist, die Erkrankung früh zu diagnostizieren und entsprechend zu behandeln. Wichtig zu wissen: Ab einem Alter von etwa 50 Jahren steigt das Risiko, an einer Makuladegeneration zu erkranken...

weiterlesen...